Agar-Agar

fb_img_1464634074063.jpg

Agar-Agar: Manch einer fragt sich jetzt, was ist das?? Darf ich vorstellen: eine vegetarischer Variante von der Gelantine!

Agar-Agar ist ein pflanzliches Binde- und Geliermittel, das aus Meeralgen gewonnen wird. Die Gelierkraft ist jedoch sechsmal stärker als bei der tierischen Gelatine. Agar-Agar gibt es als Pulver oder Flocken in Bio-Läden, Reformhäusern oder im gut sortierten Supermarkt.

Da Agar-Agar geschmacksneutral ist, kann es wie Gelatine für süße und herzhafte Speisen verwendet werden. Beim Zubereiten muss grundsätzlich das Agar-Agar-Pulver einige Minuten in etwas Flüssigkeit wie Fruchtsaft, Sojadrink, Milch oder Sahne gekocht werden, damit es geliert. Kühlt die Masse dann ab, beginnt sie fest zu werden. (Selbst Marmeladen lassen sich wunderbar damit andicken!)

Durch die hohe Gelierkraft benötigt man jeweils nur eine kleine Menge Agar-Agar. Dabei ist es wichtig, auf die Dosieranweisung auf den Produktverpackungen zu achten.

Agar-Agar ist frei von Zusätzen. Es wird zwar auf der auf der Verpackung eine E-Nummer (406) angegeben, weil es das Mittel als Lebensmittel-Zusatzstoff kennzeichnet. Agar-Agar selbst enthält jedoch keine Zusatzstoffe.

(Gesundheitlich ist es ebenfalls sehr interessant. Man spricht Agar-Agar z.B. positive Wirkungen bei Diabetes mellitus und Herzerkrankungen zu.)

Ich habe es neulich für meine Matcha-Biskuitrolle verwendet und bin vom Ergebnis sehr begeistert! Einfacher Zubereitung und köstliches Ergebnis! Und gerade für Vegetarier ist dies eine super Alternative!

 

[Bildquelle]
Textquelle:
http://www.naturkost.de/basics/p10851a.htm
http://www.vegetarischfit.de/Agar-Agar